Der Warenkorb ist leer

Editorial
Magazin

Pou aquatique: Japanische Kugelwasserflöhe
Die Wissenschaft entdeckt immer wieder Neues an Moina macrocopa, auch wenn die Art schon lange bekannt ist. Das Potenzial als Futtertier ist beachtlich, sofern die Tiere hochwertig ernährt werden.

Leckere Taufliegen
Für die überwiegend gezüchtete Drosophila melanogaster gibt es eine Vielzahl an Kulturmöglichkeiten und Substraten, einige sind aber weit besser geeignet als andere. Und die Larven werden hinsichtlich ihrer Eignung als Lebendfutter völlig unterschätzt.
 
Rotala wallichii mit neuen Wuchsformen
„Cambodia“ und „Bangladesh“. Einige Arten der Gattung sind erstaunlich vielgestaltig – offenbar trifft das auch auf R. wallichii zu. Vorgestellt werden zwei neue Ökotypen aus Süd- und Südostasien sowie weitere interessante Arten.

In der Natur beobachtet: der Atabapo-Schmetterlingsharnischwels (Dekeyseria picta)
Berichte über die Habitate und Lebensweisen aquaristisch beliebter Loricariiden sind vergleichsweise rar. Aus dem Orinokobecken stammt eine bemerkenswerte Art, die sich auch schnorchelnd beobachten lässt.

Schlechte Idee: Barben und Armierungsgewebe
Oft wird Plastik ohne Probleme im Aquarium eingesetzt – riskant kann es mit Materialien aus dem Baumarkt allerdings trotzdem werden.

Regionalführer
Händler in Ihrer Nähe
Wasserdicht
Testlauf
Aquathek
Impressum
Abo & Service
Vorschau

Taggeckos auf Mauritius: endemische Arten und ein Neubürger
Phelsumen sind häufig gepflegte Terrarienbewohner. Auf der kleinen Insel Mauritius im Indischen Ozean findet sich eine hierzulande besonders beliebte Art, die dort aber nicht hingehört und für die endemischen Spezies problematisch ist.

Makro