Der Warenkorb ist leer
Fortpflanzungsbiologie der Aquarienfische
10,00 € pro Stück
  • Autor Hartmut Greven & Rüdiger Riehl
  • Umfang 240 Seiten
  • Format 17 x 24 cm
  • Einband Hardcover
  • Abbildungen zahlreiche Farbfotos
  • ISBN 978-3-86659-007-6


+

Fortpflanzungsbiologie der Aquarienfische - Band 02

Das Buch ist eine Zusammenfassung der Beiträge zum Symposium "Fortpflanzungsbiologie der Aquarienfische (2)", das vom 19. bis 21. Juni 1998 im Löbbecke Museum und Aquazoo der Stadt Düsseldorf stattfand.

Zu Worte gekommen sind Wissenschaftler, die meist schon längere Zeit Phänomene der Fortpflanzung von Aquarienfischen bearbeiten, aber auch Aquarianer, die ihre Fische über Jahre hinweg mit größter Sorgfalt und bewundernswertem Einfühlungsvermögen beobachten und züchten.

So demonstriert das Buch in beispielhafter Weise eine sich ergänzende Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Hobby-Aquaristik.

In Verbindung mit dem 1. Band über das Symposium von 1994 ist es sowohl für Wissenschaftler als auch für jeden Süßwasser-Aquarianer, der umfassend über dieses Thema informiert sein möchte, eine wahre Fundgrube.

 

Pressestimmen

Im „Löbbecke Museum und Aquazoo“ in Düsseldorf fand das zweite Symposium zum oben genannten Thema statt. Der nun vorliegende, vom Birgit Schmettkamp Verlag sehr aufwendig und schön produzierte, von den Veranstaltern Rüdiger Riehl und Hartmut Greven herausgegebene Band bringt in gedruckter Form die dort gehaltenen Vorträge.

Inhaltlich werden zunächst drei „Hauptvorträge“ der Tagung gebracht, danach folgen 20 weitere „Kurzbeiträge“. Jedem der einzelnen Artikel ist eine Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache vorangestellt, die Artikel selbst sind in deutscher Sprache abgefasst. Ein ausführliches Literaturverzeichnis schließt die einzelnen Beiträge ab. Der Band ist durchgehend farbig illustriert, die Qualität der Fotografien ist hervorragend. Neben Beiträgen allgemeinerer Art („Fortpflanzungsstrategien bei Knochenfischen“; „Stimulierende und synchronisierende Aktivitäten beim Fortpflanzungsverhalten ausgewählter Aquarienfische“) gibt es auch spezielle Artikel („Aspekte der Fortpflanzungsbiologie des Roten Piranhas, Pygocentrus nattereri“).

Einer der Beitrags-Schwerpunkte liegt bei sogenannten Kaltwasserfischen (immerhin 5 Beiträge: über Zwergsonnenbarsche (Elassoma), Nachzucht gefährdeter europäische Fließgewässerfische im Aquarium, Moderlieschen (Leucaspius delineatus), einer amerikanischen Elritze (Pimephales promelas) und über Flußneunaugen (Lampetra fluviatilis)). Doch werden auch „üblichere“ Aquarienfische ausführlich behandelt, wie z.B. die Buntbarsche (Cichlidae), die Labyrinthfische (Belontiidae), die Lebendgebärenden Zahnkarpfen (Poeciliidae), Harnischwelse (Loricariidae), daneben noch Schmerlen, Grundeln, Messerfische und sogar Krebse (Cherax).

Insgesamt ist es Verlag und Herausgebern gelungen, ein ebenso gefälliges wie informatives Buch herauszugeben, das zudem geradezu unglaublich preiswert ist. Da wohl jeder ernsthafte Aquarianer aus dem einen oder anderen Beitrag noch neue Anregungen für sich entnehmen kann, ist es uneingeschränkt zu empfehlen. Selbst für nicht-deutschsprachige Liebhaber ist die Anschaffung empfehlenswert, weil die teilweise einmaligen Fotografien alleine schon den Kaufpreis rechtfertigen.

Dipl.-Biol. Frank Schäfer, AQUALOG