Der Warenkorb ist leer
die_hausschlange_9783937285894_cover
14,80 € pro Stück
  • Autor Kriton Kunz
  • Umfang 64 Seiten
  • Format 14,8 x 21 cm
  • Einband Softcover
  • Abbildungen zahlreiche Farbfotos
  • ISBN 978-3-937285-89-4


Die Hausschlange

Lamprophis lineatus

von Kriton Kunz

Schon der deutsche Name der hier vorgestellten Art, "Hausschlange", lässt erahnen, dass es sich um ein Tier handelt, dass sich perfekt an das Leben mit dem Menschen anzupassen vermag. Und dies gilt nicht nur für die freie Natur - im Terrarium erweist sich diese Schlangenart als idealer Pflegling, gerade für Einsteiger in das schöne Hobby der Reptilienpflege. Die Hausschlange bleibt relativ klein und ist in aller Regel äußerst umgänglich. Diese völlig harmlosen Nattern sind robuste Tiere, die auch schon mal einen kleineren Pflegefehler verzeihen. 

  • Systematik und Körperbau
  • Die faszinierende Biologie: Aus dem Leben der Hausschlange
  • Alle Informationen zur artgerechten Haltung: Vom geeigneten Terrarium über Einrichtung und Technik bis hin zur Fütterung
  • Erfolgreich nachzüchten: Paarungsstimulation, Inkubation der Eier und Aufzucht der Jungtiere
  • Problemlösungen: Wie man die häufigsten Fehler bei der Pflege vermeidet, und wie man kranken Tieren helfen kann
  • Brillante Fotos

Lesen Sie hier eine Buchbesprechung von Dieter Schmidt

Art für Art stellen Ihnen die Bücher dieser Reihe die beliebtesten Terrarientiere vor. Jeder Band bietet Ihnen detaillierte, praxisnahe Pflegeanleitungen und Sie finden alle Informationen, die Sie brauchen, um Ihre Tiere erfolgreich zu vermehren. Alle wichtigen Fragen von der erforderlichen Beckengröße über die Terrarieneinrichtung, die technische Ausstattung, die artgerechte Ernährung bis zur Vorbeugung von Krankheiten werden mit zahlreichen Tricks und Kniffen beantwortet. Erfahrene, langjährige Züchter verraten, wie Sie die Tiere zur Fortpflanzung bewegen und die Jungtiere gesund aufziehen können.

Das alles durchgängig farbig, großzügig bebildert und attraktiv gestaltet nur über Ihr Terrarientier - Art für Art.

Blick ins Buch: Seite 12 und 13Blick ins Buch: Seite 28 und 29Blick ins Buch: Seite 52 und 53