Der Warenkorb ist leer
datz_cover_0615
6,40 € pro Stück


+

Datz - Juni 2015, Wirbellose Wasserwesen


Von exotischen und einheimischen Wasserkrebsen, tropischen und bodenständigen Libellenlarven

Amerikanische Flusskrebse sind zwar nicht so populär wie asiatische Garnelen, doch auch sie finden ihre Fans – und leider immer wieder den Weg in die hiesigen Gewässer. Der Signalkrebs macht sich schon seit den 1960er-Jahren in Europa breit, bekanntermaßen auf Kosten der einheimischen Arten, etwa des Steinkrebses – eigentlich erstaunlich, dass es Austropotamobius in Deutschland überhaupt noch gibt.
Libellenlarven spielen in der heutigen Aquaristik keine Rolle, sieht man einmal von ihrem Einsatz im Unterricht interessierter und engagierter Biologielehrer ab. So darf man selbst die bei uns lebenden Arten getrost als „aquaristische Exoten“ bezeichnen. Hin und wieder gelangen aber auch Spezies aus den Tropen zu uns. Und die sind für manche Überraschung gut!

Inhaltsverzeichnis

 

datz_0615_1_1226456021datz_0615_2_268368557datz_0615_3_1048091307