Der Warenkorb ist leer.

Erratum - Korrekturhinweis zu Art für Art “Die Ostafrikanische Sandboa”


In dem Buch "Die Ostafrikanische Sandboa" heißt es auf S. 41, dass die Sonde beim Sondieren beim Männchen 2–3 und beim Weibchen 10–12 Subcaudal-Schuppen tief eindringt. Wie bei allen Schlangen ist es natürlich genau anders herum – sondiert werden ja die Hemipenistaschen des Männchens, deswegen kann die Sonde dort viel tiefer eindringen. Wir bitten um Entschuldigung für diesen Fehler.